Schmuck für Autos

Minth: Schmuck für Autos. Gewinner des Daimler Supplier Award

Minth schmückt Autos. Mit Zierrat. Und Minth schmückt sich mit dem Daimler Supplier Award.

Minth. Automobilzulieferer. Spezialist für Exterieur-Zierrat. 16.000 Mitarbeiter. 41 Produktionsstätten in 6 Ländern. Angefangen hatte alles 1992 in China mit der Minth Autoparts Company. Die erste kleine Produktionshalle stand in den Außenbezirken von Ningbo. Einer Hafenstadt 200 Kilometer südlich von Shanghai. Firmengründer Jong Hwa Chin bekam nun 26 Jahre später als CEO und Chairman der Minth Group den Daimler Supplier Award von Mercedes-Benz Cars überreicht. Den Award in der Kategorie „Partnerschaft“, für herausragenden Einsatz und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Gewürdigt wird damit auch das Engagement von Minth zur Überwindung technologischer und geschäftlicher Herausforderungen.

Jong Hwa Chin mit dem Daimler Supplier Award.
Jong Hwa Chin, CEO und President der Minth Group mit dem Daimler Supplier Award.

Was genau ist denn nun Exterieur-Zierrat? Genau genommen sind das Anbauteile, die das Außen-Design eines Fahrzeugs unterstreichen. Auf dem Titelbild ganz oben sieht man, was genau Minth produziert. Also Teile wie Dachreling, Bordkantenzierstab und die Griffleiste des Heckdeckels. Hauptwerkstoff: Aluminium.

Um dauerhaft im Konzert der Premium-Lieferanten mitspielen zu können, wird bei Minth kräftig investiert. Nicht nur in Produktionstechnik, auch in die eigenen Mitarbeiter. Diese werden gezielt gefördert. Mit einem eigenen Schulsystem, regelmäßigen Fortbildungen sowie frischem Obst und Gemüse. Das wird in werkeigenen Gewächshäusern angebaut und frisch den Werkskantinen angeliefert. Schon die traditionelle chinesische Medizin wusste, dass Essen und Trinken wichtig sind. So ist in einem über 1400 Jahre alten Lehrbuch zu lesen: „Damit der Körper seine Ausgewogenheit und Harmonie behält, ist es einzig erforderlich, sich um seine angemessene Ernährung zu kümmern.“

Jong Hwa Chin, CEO und President der Minth Group, freut sich sehr über den Daimler Supplier Award. Für ihn ist es selbstverständlich, dass die erfolgreiche und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz Cars fortgesetzt wird. Sogar noch intensiver, denn künftig werden die Werke nicht nur von China aus beliefert.

Vorheriger
Artikel
Nächster
Artikel