Konsequente Fortsetzung der Strategie: Daimler stellt sich für die Zukunft neu auf

Project Future

Vorstand und Aufsichtsrat der Daimler AG haben Ende Juli 2018 ihre Zustimmung zur neuen Konzernstruktur der Daimler AG gegeben. Das Pkw- und Van-Geschäft sowie das Lkw- und Bus-Geschäft des Konzerns sollen in rechtlich selbstständigen Einheiten gebündelt werden. In der neuen Aufstellung will Daimler seinen Divisionen mehr unternehmerische Freiheiten geben, noch markt- und kundenorientierter werden und Kooperationen einfacher und schneller ermöglichen. Nach den positiven Beschlüssen von Vorstand und Aufsichtsrat kann das Unternehmen das „PROJEKT ZUKUNFT“ genannte Vorhaben nun umsetzen. Die Umsetzungsschritte sollen in den Jahren 2018 und 2019 auf Basis klarer wirtschaftlicher und technischer Kriterien erfolgen. Die heute beschlossenen Maßnahmen bedürfen im nächsten Schritt der finalen Zustimmung der Aktionäre. Eine Vorlage zur Zustimmung soll auf der ordentlichen Hauptversammlung der Daimler AG im Jahr 2019 erfolgen.

 

Nach vollständiger Umsetzung der neuen Struktur wird die Mercedes-Benz AG den Bereich Mercedes-Benz Cars & Vans verantworten, während der Bereich Daimler Trucks & Buses unter der Leitung der Daimler Truck AG stehen wird. Die bereits rechtlich selbstständige Daimler Financial Services AG wird künftig Daimler Mobility AG heißen. Mit drei schlagkräftigen Einheiten stellt sich der Daimler Konzern flexibler und fokussierter auf. Das operative Geschäft von Mercedes-Benz Cars & Vans (inkl. Mercedes-Benz Cars Einkauf & Lieferantenqualität) und Daimler Trucks & Buses (inkl. Global Procurement Trucks & Buses) wird in die neuen Einheiten übertragen. Die neuen Gesellschaften werden mitbestimmte deutsche Aktiengesellschaften mit Sitz in Stuttgart sein.

Die Daimler AG als Dachgesellschaft wird Corporate Governance-, Strategie- und Steuerungs-Funktionen sowie konzernübergreifende Dienstleistungen (inkl. International Procurement Services) wahrnehmen.

 

Was bedeutet dies für Sie als Lieferant:

Die drei genannten Einkaufsbereiche bestehen auch in der neuen Struktur; es ändert sich für Sie eventuell der Vertragspartner. Sämtliche vereinbarten Konditionen bleiben weiterhin bestehen. Alle Daimler-Einkaufsbereiche arbeiten zukünftig nach wie vor eng im Schulterschluss. So werden zum Beispiel weiterhin gemeinsame Einkaufssysteme und -prozesse genutzt und auch das Lieferantenkooperationsmodell „Daimler Supplier Network“ bleibt der gemeinsame Rahmen in der Zusammenarbeit mit unseren externen Partnern.

Für eine reibungslose Vorbereitung und Umsetzung informieren wir Sie rechtzeitig.

 

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier: https://www.daimler.com/konzern/projekt-zukunft.html

 

Konsequente Fortsetzung der Strategie: Daimler stellt sich für die Zukunft neu auf
Konsequente Fortsetzung der Strategie: Daimler stellt sich für die Zukunft neu auf
Datum:
03.08.2018
Autor:
Maike Sigloch
Vorheriger
Artikel
Nächster
Artikel