Hereinspaziert!

Daimler Supplier Portal

Für Lieferanten der Daimler AG gibt es einen neuen Zugang zum Austausch von Daten: Das Daimler Supplier Portal. Was ändert sich, was ist zu beachten?

Hausputz, Renovierung oder lieber doch gleich ein Umzug in ein neues Zuhause? Gründe für einen Tapetenwechsel gibt es viele. Meistens ist es danach schöner, frischer, besser. So ist das jetzt auch für die Lieferanten der Daimler AG. Die neue globale Plattform für den Datenaustausch heißt zwar weiterhin Daimler Supplier Portal (DSP), sie wurde aber von Daimler neu entwickelt. Die bisherige, 2001 gegründete Plattform Covisint wird nun abgelöst. Damit ist die Zusammenarbeit zwischen Daimler und Lieferanten noch einfacher. Der Sicherheitsstandard deutlich erhöht. Das Daimler Supplier Portal bietet Zugang zu über 70 global genutzten Anwendungen wie eDocs, SDB, CERTUS, cTime oder WBV. Für alle Lieferanten der drei Einkaufsbereiche von Daimler. Also Mercedes-Benz Cars Einkauf & Lieferantenqualität, Global Procurement Daimler Trucks & Buses und International Procurement Services.

Innerhalb der letzten drei Monate sind bereits über 100.000 Anwender in das „neue Zuhause“ gewechselt. „Das neue Portal ist eine große Information Shopping Mall“ erklärt Ralph Greiner. „Informationen wandern hier von den Lieferanten zu Daimler und zurück. Wie in einer Shopping Mall gibt es im Inneren des großen Gebäudes kleinere Einheiten zu verschiedenen Themen.“ Also auf DSP bezogen Interessensgebiete wie Einkauf, Qualität und Logistik und deren Angebotseinheiten in Form der 70 Anwendungen. Greiner verantwortet zusammen mit Oliver Cosic das bis Ende 2019 angesetzte Umzugs-Projekt bei Daimler. Zwischen Projektstart und Inbetriebnahme des Daimler Supplier Portal im Juli 2019 lagen gerade mal 18 Monate. „Ohne den intensiven Austausch mit den Lieferanten hätte das nicht so gut funktioniert“, so Cosic. „15 Lieferanten waren als Paten eingebunden. Der Input war sehr wertvoll.“

Energieschub für Lieferanten der Daimler AG
Einfacher, direkter, schneller – Daimler Supplier Portal sorgt für einen Energieschub

Es läuft gut, aber es kann immer noch besser laufen. Deswegen hatten die Projektverantwortlichen im Oktober zum Daimler Supplier Portal User Forum nach Stuttgart eingeladen. Gekommen waren 50 Anwender und Administratoren von Strategischen Partnern und Key Suppliern der Daimler AG. Motto: Feedback tut nicht weh, es hilft. An zwölf Ständen wurde informiert und diskutiert. Über erste Erfahrungen mit dem DSP, Herausforderungen im operativen Alltag und Vorschläge zur weiteren Vereinfachung. Denn die Zielsetzung von DSP und dem Austausch zwischen Daimler und seinen Lieferanten ist klar: Einfacher, direkter, schneller.

Klar ist: Während es beim neuen Daimler Supplier Portal „Hereinspaziert!“ heißt, ist der Zugang zum alten System zum Ende des Jahres 2019 nicht mehr möglich. Bestehende Anwender müssen bis dahin die Migration vervollständigt haben. Neue Nutzer können sich ab sofort nur noch im DSP registrieren. Und zwar hier: Daimler Supplier Portal

 

Melden Sie sich hier für unseren E-Mail Newsletter an.

Datum:
25.10.2019
Autor:
Rasmus Muttscheller
Vorheriger
Artikel
Nächster
Artikel