Attraktive Finanzierungsalternative für Lieferanten

Geldscheine_reverse factoring

Factoring ist in der Automobilbranche ein weit verbreitetes Mittel der Finanzierung. Seit 2009 bietet auch die Daimler AG ihren Lieferanten diese Möglichkeit. Und zwar in Form des Daimler Reverse Factoring Programms, das Lieferanten schnell und günstig liquide Mittel zur Verfügung stellt.

Lieferanten können ihre Forderungen gegenüber Daimler an die finanzierende Bank verkaufen – unmittelbar nachdem sie entstanden sind. Finanzierende Bank ist die PB Factoring GmbH, eine Tochtergesellschaft der Postbank und damit der Deutschen Bank. Der entscheidende Unterschied zum klassischen Factoring: die Daimler AG ist aktiv in den Prozess eingebunden. Dadurch sind die Finanzierungskosten deutlich niedriger. Weil die Forderung durch Daimler bestätigt ist, zielt der Factor auf das Ausfallrisiko der Daimler AG ab und ermöglicht so einen Vorteil bei der Marge. Und das ist nicht der einzige Mehrwert des Programms.

Modell_reversefactoring
Schematische Darstellung des „Daimler Reverse Factoring“-Programms.

Verschiedene Gründe für die Nutzung

Ins Leben gerufen wurde Daimler Reverse Factoring während der Finanzkrise im Jahr 2009. Es sollte jenen Lieferanten Liquidität bereitstellen, die besonders von der Krise betroffen waren. Und das frühzeitiger und zu besseren Konditionen als bei eigener Finanzierung. Mittlerweile hat sich der Fokus des Modells ein Stück weit gewandelt. Es nutzen auch immer mehr finanzstarke Unternehmen das Angebot. Sie optimieren dadurch ihr Working Capital, denn gezahlt wird in der Regel bereits etwa fünf Tage nach Warenlieferung. Zu den weiteren Gründen für Lieferanten das Programm zu nutzen gehören Folgende:

  • Die Finanzierungszinsen sind attraktiv. Denn die Bank stellt das Hauptrisiko auf die sehr gute Bonität der Daimler AG ab.
  • Die Liquidität wird wöchentlich bereitgestellt.
  • Einen Sicherheitseinbehalt wie beim klassischen Factoring gibt es nicht.
  • Die zusätzliche Finanzierungsquelle stabilisiert die Finanzstruktur und verbessert die Bilanzkennzahlen. Die Verschuldungskapazität erhöht sich.
  • Das Angebot ist flexibel– nicht alle Forderungen müssen stets vorzeitig verkauft werden.

Um daraus ein Win-Win-Modell zu machen, erhält die Daimler AG ein verlängertes Zahlungsziel (+30 Tage); dieses kommt bei der Zahlung an den Factor zum Tragen.
Interessierte Lieferanten erhalten über ihren Ansprechpartner aus dem Daimler-Einkauf weitere Informationen zu Daimler Reverse Factoring. Er stellt auch den Kontakt zur Treasury-Abteilung her.

Datum:
04.02.2016
Autor:
Nadescha Vornehm
Vorheriger
Artikel
Nächster
Artikel