Wie TECt ihr?

daimler-mahle-tec-day-titelbild

Das Daimler Top Management aus Einkauf und Entwicklung im Nutzfahrzeugbereich und hochrangige Vertreter derselben Bereiche von Mahle. Beide trafen sich Ende Juli zu einem TEC Day. Das Ziel: ein früher Austausch zu neuen Technologien. Veranstaltungsort war das Mahle Forum in Stuttgart-Feuerbach.

Der Mahle TEC Day stand unter dem Motto „Early Access to Innovation“. Daimler traf sich nach sieben Jahren wieder im Rahmen eines TEC Days mit dem Systemspezialisten für Antriebsstrang und Thermomanagement. Die Führungskräfte des wichtigen Zuliefererpartners konnten neue Technologien und strategische Vorhaben persönlich mit Vertretern des Daimler Managements aus dem Nutzfahrzeugbereich diskutieren.

daimler-supplier-mahle-tec-day-forum
Führungskräfte beider Unternehmen kommen zusammen, um neue Technologien und Systemlösungen zu diskutieren.

Früher wissen, was läuft

Gleich zu Beginn des Zusammentreffens gab Mahle eine „Sneak Preview“ der Systemlösungen, die das Unternehmen in diesem Jahr auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) zeigen wird. Ein Einblick in die neuesten Technologien; von Motorsystemen und -komponenten über Filtration bis zum Thermomanagement. Im Fokus standen sowohl Verbrennungsmotoren als auch Elektro-Fahrzeuge. Wolf-Henning Scheider, CEO von Mahle, und Sven Ennerst, Leiter Truck Product Engineering and Global Procurement bei Daimler, eröffneten die Gespräche. Bei technischen Vorträgen besprach das Management beider Seiten gemeinsame Zukunftsthemen.

Feinheiten der Mechatronik und des Antriebstrangs wurden diskutiert. Außerdem waren sich beide einig: Die Elektrifizierung des gesamten Fahrzeugs spielt eine zunehmend wichtige Rolle. In derselben Woche hat Mercedes-Benz Trucks den weltweit ersten vollelektrischen Lkw für den schweren Verteilerverkehr präsentiert. Die Top Führungskräfte der Unternehmen hielten zudem einen strategischen Dialog. Ein Privileg, das ausschließlich Strategischen Partnern von Daimler vorbehalten ist.

Großes Leisten lohnt sich

Nicht nur Lieferanten der Größe von Mahle können die Spitze der DSN-Pyramide erklimmen. Strategischer Partner kann jeder Lieferant werden, der in Qualität, Logistik, Kosten und Technologie überzeugt. Den Erfüllungsgrad evaluiert Daimler einmal jährlich und stuft seine Lieferanten in die DSN-Segmente ein. Mithilfe dieser Einstufung wird der jeweilige Status festgelegt. Der TEC Day bietet eine Plattform für ausgewählte Strategische Partner und Key Supplier. Außerdem finden regelmäßige Supplier Foren und „Markplätze“ statt, die für alle Lieferanten offen sind. Key Supplier und Strategische Partner, die sich im Laufe eines Jahres besonders hervortun, haben die Chance mit dem Daimler Supplier Award prämiert zu werden.

daimler-supplier-network-pyramide-tangram
Die Daimler Supplier Network Pyramide.

Gemeinsame Arbeit, gemeinsame Erfolge

Mahle und Daimler verbindet eine langjährige Partnerschaft. Der TEC Day gab beiden die Möglichkeit, einen Blick in die Zukunft zu werfen, um gemeinsam Innovationen voran zu treiben. Die Beziehung beider Unternehmen ist geprägt von Vertrauen und herausragendem Engagement. Der Mahle TEC Day ist ein weiterer Beleg für die exzellente Zusammenarbeit.

daimler-supplier-mahle tec-day-franz-ennerst-scheider-schoenenberg-emperhoff
Zum strategischen Dialog traf sich das Top Management beider Seiten (v.l.n.r.): Arnd Franz (Mitglied des Management Boards Mahle Group), Sven Ennerst (Leiter Truck Product Engineering and Global Procurement Daimler AG), Wolf-Henning Scheider (CEO Mahle Group), Dr. Marcus Schoenenberg (Leiter Global Procurement Trucks & Buses Daimler AG), und Wilhelm Emperhoff (Mitglied des Management Boards Mahle Group).
Datum:
29.07.2016
Autor:
Catharina Kohnen
Vorheriger
Artikel
Nächster
Artikel