Supplier Award: Daimler sagt Danke

daimler-supplier-award-2016-nominees-winners

Ob vor Wettbewerbern, Daimler-Vorständen oder Einkaufsleitern – im Mercedes-Benz Center Stuttgart waren am 23. Februar zehn Daimler-Lieferanten die Stars des Abends. Im Fokus: Spitzenleistung. Der Blick richtete sich dabei nicht nur auf das vergangene Jahr, sondern auch in die Zukunft.

Donnerstagabend in Stuttgart. Ein Abend wie jeder andere? Spätestens als Nachrichtensprecherin Judith Rakers die Bühne betrat, wurde deutlich: Nein, hier passiert heute etwas Besonderes. Daimler ehrt seine besten Lieferanten mit dem Daimler Supplier Award. Für Spitzenleistungen in den Kategorien Qualität, Partnerschaft und Innovation.

Übersicht Gewinner und Nominierte V3_Final
Gewinner und Nominierte der drei Einkaufsbereiche. Neben Auszeichnungen in den Kategorien Qualität, Partnerschaft und Innovation wurde erneut ein Special Award verliehen.

Daimler-Chef Dieter Zetsche begrüßte die mehr als 600 Gäste. Dabei wurde klar: So groß der Wandel in der Automobilindustrie auch sein mag – eine enge Zusammenarbeit bleibt wichtig.

Egal ob Konnektivität, autonomes Fahren, Sharing oder Elektromobilität – wir begreifen die Veränderungen, die auf unsere Branche zukommen, als das, was sie sind: große Chancen. Gemeinsam mit unseren Lieferanten werden wir sie nutzen.

Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG

Erster Programmpunkt des Abends: Ein Ausflug in die virtuelle Realität. Und zwar gemeinsam mit Mitarbeitern aus dem Bereich Mercedes-Benz Cars Einkauf und Lieferantenqualität (MP). In einem Filmtrailer warfen sie ihren Blick in die Zukunft und zeigten den Gästen ihre Vision von einer erfolgreichen Kooperation – mittels moderner VR-Brillen.

 

Visionär waren auch einige der präsentierten Fahrzeuge. Ganz vorne mit dabei: der Elektro-Lkw für den schweren Verteilerverkehr. Ein Fahrzeug, das den Wandel unserer Zeit repräsentiert. Wie schnell sich dieser vollzieht, wurde im Filmtrailer für die Gewinner des Einkaufbereichs Global Procurement Trucks and Buses (TP/G) deutlich. In kurzer Zeit kreierten sogenannte „Tape Artists“ ein wahres Kunstwerk: In ihrer Vision der urbanen Zukunft klebten sie das Fahrzeug vor das Bild einer modernen Stadt.

Einmal Trommelwirbel für die Besten der Besten, bitte. Und zwar live. Ein Schlagzeug auf der Bühne kündigte die Gewinner für den Einkaufsbereich International Procurement Services (IPS) an. Die Besonderheit: Die Live-Performance untermalte den Filmtrailer, der auf der Leinwand ablief.

 

Eine Verschmelzung von realer und digitaler Welt, die sich durch den Abend zog: Das Daimler-Symphonieorchester wurde von einem Duo begleitet, das Klassik und Moderne miteinander vereinte. Komponist und Pianist Steffen Wick und Elektroklangkünstler Simon Detel verbanden klassische und zeitgenössische Musik. Und zeigten damit, wie sich Tradition und technischer Fortschritt harmonisch kombinieren lassen.

Den Special Award für besonders innovative Leistungen überreichte in diesem Jahr erstmals Ola Källenius, seit Anfang des Jahres Vorstand für Mercedes-Benz Cars Entwicklung und Konzernforschung. Dafür fuhr er – standesgemäß – mit dem „Concept EQ“ ein.

Den krönenden Abschluss der Preisverleihung bot sich den Gästen beim Blick nach oben. Sie fanden sich unter einem Laserdach wieder – eine Erweiterung der Bühnenkonstruktion in Form des „Space of Excellence“, der Spitze des Daimler Supplier Networks (DSN).  Im Sinne der Vernetzung ging es dann auch weiter: Im Austausch mit dem Daimler-Top Management in den „Dialogzonen“ und beim anschließenden Essen in der Museumspassage. Ein Dankeschön für gute Partnerschaft und Spitzenleistungen.

Hier finden Sie die Pressemitteilung zum Daimler Supplier Award.

Datum:
28.02.2017
Autor:
Aline Meiser
Vorheriger
Artikel
Nächster
Artikel