Nichts für die Schublade

daimler-supplier-startup-advance-ideas

Im Rahmen des Wettbewerbs „Startup adVANce“ sucht Mercedes-Benz Vans weltweit nach innovativen Partnern. Bis Januar 2017 können sich Unternehmen aus der ganzen Welt bewerben. Das Ziel: gemeinsam den Transport effizienter machen.

Es ist ein groß angelegter Wettbewerb. Teilnehmen kann, wer intelligente Lösungen für den Transport der Zukunft anzubieten hat. Mercedes-Benz Vans investiert dafür eine Millionen Euro. Denn gute Ideen sollten nicht in der Schublade landen. Es geht um langfristige Partnerschaften mit den Startups. Ohne Einengung. Ohne den Tausch Förderung gegen Firmenanteile.

Wir suchen Menschen und junge Unternehmen, die in der Lage sind, gemeinsam mit uns innovative Ideen schnell und erfolgreich in ersten funktionalen Prototypen umzusetzen.

Volker Mornhinweg, Leiter Mercedes-Benz Vans

daimler-supplier-startup-advance-vans
Zukunft des Transports: Drei Themenfelder, ein Ziel.

Von automatisiertem Regalsystem bis Vansharing

In drei Themenfeldern sucht Mercedes-Benz Vans gezielt nach vielversprechenden Technologielösungen: Vernetzung/Internet der Dinge, Laderaumoptimierung und Mobilitätskonzepte. Im ersten Themenfeld geht es vor allem um Hard- und Software – ob zur Vernetzung von Transportern oder für den Echtzeit-Austausch zwischen Waren und Fahrzeug. Ideen rund um den Laderaum können reichen von automatisierten Regalsystemen bis hin zu innovativen Lösungen für das Be- und Entladen. Zu guter Letzt sind moderne Mobilitätskonzepte oder Sharing-Lösungen gefragt, mit denen Fahrzeuge beispielsweise besser ausgelastet werden können.

daimler-supplier-vision-van-showcar
Entwickelt unter Beteiligung von Startups: Vision Van Showcar. Zum Beispiel Matternet, ein Hersteller von autonomen Drohnen-Transportsystemen mit Sitz in den USA.

Profit für beide Welten

Interessierte Startups können sich ab sofort bewerben. Bis 15. Januar 2017, unkompliziert über einen Fragebogen online. Maximal 80 von ihnen werden von unabhängigen Experten ausgewählt. Nach einer Konkretisierungsphase erarbeiten die zehn besten Start-Ups Konzepte, unterstützt mit je 10 000 Euro.

Wer überzeugt, erreicht die Prototypen-Phase – das Finale. Dann setzen maximal fünf Teams ihre Ideen in funktionale Prototypen um. Sie werden anschließend erprobt. Mercedes-Benz Vans unterstützt dabei nicht nur mit weiteren 900 000 Euro. Es bietet den Teilnehmern auch sein Know-How. Ressourcen, Kontakte, Erfahrung, Expertise. Beide Welten – Startups und Großkonzern – sollen von der der engen Zusammenarbeit profitieren. Und die kann nach dem Wettbewerb auf verschiedene Weisen weiterlaufen. Ob in klassischer Kundenbeziehung, als strategische Partner oder durch eine Beteiligung an dem Startup. Die Initiatoren sind dahingehend noch offen.

Mehr Informationen zu „Startup adVANce“ finden interessierte Startups hier. Die Einreichung über das Online-Portal endet am 15.01.2017

Datum:
22.09.2016
Autor:
Nadescha Vornehm
Vorheriger
Artikel
Nächster
Artikel